LATEST POSTS

C'est clairement la bonne nouvelle de la soirée !  Notre rencontre ne devrait servir que de match pour le titre au final =)  Beaucoup moins de pression pour moi que si tu avais perdu ce soir ^^ Merci et bonne fin de saison à tous =)   

French / Français/DIV 3.4 - Saison 32

La victoire contre Pitchoune est acquise de justesse et normalement ça confirme ma montée pour la saison prochaine. Le match était serré tout le long. MOn équipe s'est bien mieux débrouillée au rebond qu'au match aller, mais j'ai perdu un nombre impressionnant de ballons ( 30 ! ) , et Pitchoune a eu 12 lancers francs de plus d'accordés sur le match. Ma performance au rebond est entachée par ses 2 facteurs là, et ça a été très juste. Cette victoire fait aussi le jeu de Ref_don't_Lie qui a un...

French / Français/DIV 3.4 - Saison 32
FORUM FACTS
47542 Posts 1103 Threads 10780 Members Molter Latest Member 0 Currently Online

Saison 31

Posts: 52
Joined: Oct 2016

Posted on March - 14 - 2022 at 12:39

Huhu. Ich bin wieder zurück in der 1. Liga. Ist hier noch was los oder habt ihr bereits einen besseren Basketball Manager ausgemacht? 

  • previous
  • 1
  • next
Posts: 172
Joined: Dec 2017

Posted on March - 15 - 2022 at 12:56

Der ehrbare Versuch, Community zu kreieren. Sehr löblich!

Mein Team und ich sind immer noch da ... nur meine Begeisterung schon lange nicht mehr. Nichtsdestotrotz: Allen die noch dabei sind: Viel Spaß mit Season 31!

Posts: 296
Joined: Jan 2019

Posted on April - 26 - 2022 at 20:43

Bausenhagen auf dem Weg zur dritten Meisterschaft - Interview mit Manager Buwina

 

16 Spiele - 16 Siege! Auch in Saison 31 ist der HFC Bausenhagen in der deutschen online-Basketball-Bundesliga das Maß aller Dinge und strebt unaufhaltsam der Titelverteidigung entgegen. Ein Grund für das Bausenhagener Tagblatt, um Erfolgsmanager Buwina mal wieder ordentlich auf den Zahn zu fühlen.

 

BT: Buwina, eine Frage vorab: Wie sehr vermissen Sie Getharden?

 

Buwina: Ach ja, den gab es hier ja auch mal. Tja, was soll ich sagen...plötzlich war er weg, warum auch immer. Irgendwie hatte ich ihn ja schon liebgewonnen und an das lauwarme Bier in Oldenburg hatten unsere Fans sich auch schon gewöhnt...ich hoffe jetzt einfach mal, dass ihm nichts Schlimmes passiert ist, sondern einfach nur der Frust zu groß wurde, weil es gegen Bausenhagen ständig eins auf die Nase gab... ;-)

 

BT: Nun zu den letzten eineinhalb Saisons: Wie bewerten Sie den aktuellen Bausenhagener Höhenflug?

 

Buwina: Ich denke, dass wir zur richtigen Zeit das nötige Quäntchen Glück hatten, um ganz oben stehen zu können! Zu Beginn der letzten Saison sah es zunächst danach aus, als dass an der Spitze ein Fünfkampf zwischen Oldenburg, Bonn, München, den Bewegungslegasthenikern und uns entstehen könnte. Jedenfalls waren wir stärkemäßig mit diesen Teams auf Augenhöhe und dann haben wir halt beschlossen, dass wir alles auf eine Karte setzen, um nochmal Meister zu werden. Also haben wir noch flugs einige „Altstars“ verpflichtet und dadurch auf jeder Position Qualität dazu geholt. Tja...und dann fluppte es... ;-)

 

BT: Qualität ist das Eine, aber alterstechnisch sieht es nun doch wieder genauso mau aus wie in Saison 26 nach dem erstmaligen Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Viele Spieler werden bald 32 Jahre alt und beginnen so langsam zu schwächeln, ein Kader-Umbruch ist doch in Kürze zwingend erforderlich, oder?

 

Buwina: Um in der letzten Saison Deutscher Meister werden zu können, hatten wir nur die Option auf relativ alte, aber noch hochmotivierte Spieler zu setzen! Alles andere wäre für uns gar nicht bezahlbar gewesen, denn wir sind hier in Bausenhagen und hier stehen keine Geldspeicher wie etwa in Entenhausen. Und dass es in dieser Saison vermutlich auch noch zur Titelverteidigung reichen wird, nehmen wir natürlich dankend mit!

 

BT: Trotzdem: Wie wollen Sie den Kader-Umbruch bewerkstelligen?

 

Buwina: Nun ja, die ersten Weichen sind ja schon gestellt: Wir konnten die beiden 31-jährigen Mcintyre und Kubiak intern durch Guerin und Melby ersetzen, die zuletzt schon ordentliche Leistungen gezeigt haben. Und mit Martin Bernik sowie Eero Poldma haben wir in den letzten Tagen auch schon zwei neue Point Guards unter Vertrag genommen, die in der nächsten Saison Salomon und Leban beerben sollen. Alles in Allem sind wir mit dem derzeitigen Stand der Personalplanung sehr zufrieden, im Prinzip brauchen wir eigentlich nur noch zwei Verstärkungen: einen Center und einen Power Forward!

 

BT: Und wäre Bausenhagen dann Ihrer Meinung nach stark genug, um eventuell wieder um den Titelgewinn mitzuspielen?

 

Buwina: Ich bin mir sicher, dass wir nicht in ein Loch fallen wie zuletzt Escobaria oder Boom Shaka Laka nach ihren Titelgewinnen. Aber ich denke auch, dass wir in Saison 32 auf alle Fälle nicht zum engeren Favoritenkreis zählen werden. Ich tippe da eher auf die Bewegungslegastheniker oder Breisach, deren Teams ihren Leistungszenit noch nicht erreicht haben. Wir setzen eher auf einen „sanften Umbruch“ und werden eine Platzierung zwischen Rang drei und fünf anpeilen!

 

BT: Eine letzte Frage noch: Sie sind in den Saisons 26 und 30 bereits zweimal Deutscher Meister geworden und der dritte Titel ist aktuell in greifbarer Nähe. Wie fühlt man sich da?

 

Buwina: Was soll ich da groß sagen? Das ist einfach ein geiles Gefühl! Der erste Titelgewinn in Saison 26 war natürlich ganz speziell, weil ich mir nie erträumt hatte, dass das für einen Amateur-Manager wie mich und einen Dorfverein wie den HFC Bausenhagen überhaupt möglich sein würde. Und dass wir letzte Saison dann erneut ganz oben standen und nun ein drittes Mal den Titel gewinnen können, ist geradezu sensationell, zeigt aber auch, dass wir irgendwie auch vieles richtig gemacht haben! Es ist jedenfalls der absolute Wahnsinn und ich genieße derzeit jeden Spieltag!

 

BT: Buwina, ich danke für dieses aufschlussreiche Gespräch und wünsche Ihnen für den Saisonendspurt viel Glück.

  • previous
  • 1
  • next